Der Winter hat uns momentan fest in seiner Hand, Landschaft und Straßen liegen unter Schnee und Eis begraben – eine Herausforderung für jeden Autofahrer. Doch wenn man einige Punkte beherzigt, wird die Fahrt von A nach B nicht so schnell zur Rutschpartie.

Vor Fahrtantritt sollte das Auto unbedingt komplett von Schnee und Eis befreit sein. Wer nur mit einem freigekratzten Guckloch fährt, riskiert im Fall eines Unfalls die Anrechnung einer Mitschuld. Um dem Beschlagen der Scheiben vorzubeugen, sollte man die Luftfeuchtigkeit im Innenraum möglichst niedrig halten.

Ist das Auto startklar, empfiehlt es sich behutsam im zweiten Gang anzufahren, um ein Durchdrehen der Räder zu vermeiden. Auch im weiteren Fahrverlauf sollte man einen möglichst hohen Gang wählen und auf niedrige Motordrehzahlen achten. Plötzliches Gasgeben oder -wegnehmen kann zum Ausbrechen des Autos führen. Lenkvorgänge sollten daher immer getrennt von der Betätigung des Gaspedals erfolgen. Kommt das Fahrzeug dennoch ins Schleudern, hilft nur Auskuppeln, das heißt, das Kupplungspedal durchtreten und schnell gefühlvoll gegenlenken. Gleiches gilt für Automatikfahrer, nur dass bei Ihnen das Auskuppeln entfällt. Wenn das Fahrzeug darauf nicht mehr reagiert, ist eine Vollbremsung unvermeidbar.

Viele Fahrzeuge verfügen heute bereits über Assistenzsysteme wie ABS, welches das Blockieren der Räder verhindert, oder ein traktionsverbesserndes Antischlupf-System. Als Autofahrer sollte man dennoch stets mit wachem Auge fahren und die Verkehrslage vernünftig einschätzen. Wenn es nicht anders geht: einfach mal das Auto stehen lassen.

Einen neuen Hingucker auf den Straßen feierten unsere Opel-Häuser diesen Samstag: den neuen ADAM. Der kleine Lifestyle-Stadtflitzer verbindet kraftvolles, muskulöses Design mit beinahe grenzenlosen Möglichkeiten zur Personalisierung. Statt  Viele Individualisierungen stehen zur Verfügung: der neue Opel ADAM.Ausstattungsreihen bietet der ADAM „Ausstattungswelten“, die verschiedene Geschmacksrichtungen ansprechen: ADAM JAM ist unkonventionell, modisch und bunt, ADAM GLAM setzt auf Chic und Eleganz und ADAM SLAM ist von sportivem Charakter geprägt. Egal in welchem Design, der innovative Dreitürer bietet insgesamt Platz für vier Personen. Für das äußere Erscheinungsbild steht eine breite Palette an Lackierungen zur Verfügung, die mit drei Dachfarben kombiniert werden kann. Auch das Interieur lässt sich dank unterschiedlicher Innenfarben, Dekore und Dachhimmel-Ausführungen beliebig gestalten.

Vor allem unser Haus in der Stresemannstraße, das Autohaus Utbremen und das Autohaus Aumund ließen sich zur Markteinführung des Opel ADAM einiges einfallen und starteten mit einem leckeren Barbecue in die Grillsaison. Die zahlreichen Gäste ließen sich durch die Minusgrade nicht abschrecken und genossen die Gelegenheit, den ADAM persönlich kennenzulernen. Open-Air-Freunde konnten sich darüber hinaus über erste Informationen zum neuen Opel-Cabrio Cascada freuen.

In den 1980ern wünschten sich viele Fans von Knight Rider ein Auto wie K.I.T.T. Dass die  heutigen Autos gar nicht mehr so weit davon entfernt sind, ihren Fahrer in brenzligen Situationen an der nächsten Ecke abzuholen, konnte man damals noch nicht ahnen. Zwar gibt es in dem Sinne noch keine sprechenden Autos, jedoch unterstützen heutzutage zahlreiche Assistenzsysteme den Fahrer und sorgen für mehr Komfort und Sicherheit. Und die Hersteller sind dabei, immer neue, raffiniertere Techniken zu entwickeln.

Audi beispielsweise plant, seine Fahrzeuge mit einer innovativen Technik auszustatten, die es ermöglicht, dass sie selbsttätig in Parkhäusern und Tiefgaragen ein- und wieder ausparken. Der Fahrer muss das Fahrzeug einfach nur an der Einfahrt abgeben und später wieder in Empfang nehmen – alles andere erledigt das Fahrzeug von alleine. Dafür muss allerdings auch das Parkhaus entsprechend ausgerüstet werden: Ein Zentralrechner lotst das Fahrzeug per WLAN zum nächsten freien Parkplatz und überwacht seine Bewegungen per Radar, das Auto checkt dabei sein Umfeld permanent mit zwölf Ultraschall-Sensoren und vier Videokameras.

Seien wir also gespannt, welche Innovationen uns die Automobilindustrie in Zukunft noch präsentieren wird.