„Lasst uns froh und munter sein …“ Dieses Motto trifft zur Weihnachtszeit insbesondere auf unsere Autohäuser in Wilhelmshaven zu. Natürlich haben die anderen Autohäuser der Gruppe natürlich ihre Räume festlich dekoriert und viele Mitarbeiter kommen in fröhlichen Weihnachtsfeiern zusammen, doch in den Wilhelmshavener Häusern in der Bismarckstraße und in der Preußenstraße gibt es schon seit vielen Jahren wiederkehrende und sehr beliebte große Veranstaltungen.

Bereits zum 13. Mal räumte der Standort Wilhelmshaven-Mitte am vergangenen Samstag und Sonntag seine Verkaufsräume, um zahlreichen Ständen mit Kunsthandwerk und kulinarischen Genüssen Platz zu machen. Während die kleinen Besucher sich beim Kinderschminken in Katzen, Blumenkinder oder Batman verwandeln lassen konnten, hatten Erwachsene genug Gelegenheit, die besinnliche Atmosphäre mit Glühweinduft und Weihnachtsmusik auf sich wirken zu lassen. Über 50 Aussteller boten von Porzellanmalereien über Häkelarbeiten und bis hin zu geschnitzten Holzfiguren viele Ideen für wunderschöne Weihnachtsgeschenke. Zum Verweilen luden außerdem zahlreiche Schlemmerstände mit Kaffee, Kuchen, Pommes, Fischbrötchen, Crêpes und Wein ein.

 

Im Autohaus Wilhelmshaven-Nord wartete das Team dagegen mit kulturellen Leckerbissen auf. Wie bereits in den letzten Jahren führte das bekannte JeverArt Ensemble jeweils ein Stück für Erwachsene und Kinder im Autohaus auf. Am Freitag gab die Kompanie das viktorianische Krimistück „Fünf Frauen und ein Mord“ zum Besten, die Karten waren bereits Wochen vorher ausverkauft. Am Samstagnachmittag konnten Kinder ab vier Jahren das Märchen „Weihnachten im Märchenland“ erleben und hatten bei der interaktiven Geschichte viel Spaß. Auch hier wurden die Verkaufsräume komplett geräumt und stattdessen eine große Bühne und Bestuhlung für circa 250 Gäste aufgebaut.

Beide Termine haben zahlreiche Fans, die wie jedes Jahr für großen Zulauf sorgten. Auch im nächsten Jahr können sich Wilhelmshavener wieder auf beide Events freuen und das Wochenende vor dem ersten Advent schon mal im Kalender anstreichen.