„Heiße Schlitten“ – gut durch heiße Tage kommen

Ganz Deutschland steht derzeit im Zeichen des Sommers. Gerade das Autofahren ist bei hohen Temperaturen anstrengender als sonst und nicht immer so angenehm. Nach Informationen des ADAC verhalten sich Verkehrsteilnehmer bei Temperaturen über 25 Grad tatsächlich unachtsamer als an kühleren Tagen und verursachen mehr Unfälle. Wir haben ein paar grundlegende Tipps zusammengestellt, damit ihr sicher und fit an euer Ziel sowie gemeinsam mit eurem Auto gut durch die Wärme kommt.

(mehr …)

Ich packe meinen Koffer(-raum)

Der Sommer ist da und damit auch die Hochsaison des Urlaubs. Zahlreiche Dinge wie ausreichend Kleidung, Strandspielzeug, Buggy, Tauchanzüge oder Wanderstiefel sollen mit – doch wohin mit dem ganzen Zeug und wie am besten packen?

(mehr …)

Keine Panik vor der Reifenpanne

Statistisch gesehen hat jeder Autofahrer alle acht bis zehn Jahre eine Reifenpanne. In den meisten Fällen entdeckt man das Malheur, wenn man nach einiger Zeit zum Auto zurückkehrt, aber auch während der Fahrt kann der Reifen unvermittelt platzen und damit schwere Unfälle verursachen. Doch keine Angst, beachten Autobesitzer ein paar Regeln, minimiert sich das Risiko.

(mehr …)

Volle Fahrt voraus

Emissionsfreie Elektro-Fahrzeuge, Ladesäulen und Co.: Ganz im Zeichen unseres blauen Planeten setzt sich die Schmidt + Koch Gruppe für die Mobilität von morgen ein. Während sich in den Showräumen der verschiedenen Standorte schon jetzt eine Vielzahl an Stromern findet, baut das Unternehmen seine Ladesäulen-Infrastruktur und seinen Hochvoltbatterie-Service konsequent aus.

(mehr …)

Probieren geht über studieren

Gesehen und sofort gekauft? Genau so sollte man beim Gebrauchtwagenkauf nicht vorgehen. Zu einer der wichtigsten Etappen im Autokauf – egal ob Pkw oder Nutzfahrzeug – zählt nämlich die Probefahrt. Nur so können bei Privatkauf oder bei schwarzen Schafen der Branche schwerwiegende Mängel erkannt und der Preis gegebenenfalls heruntergehandelt werden.

(mehr …)

Rutschpartie

Der Winter hat uns momentan fest in seiner Hand, Landschaft und Straßen liegen unter Schnee und Eis begraben – eine Herausforderung für jeden Autofahrer. Doch wenn man einige Punkte beherzigt, wird die Fahrt von A nach B nicht so schnell zur Rutschpartie.

(mehr …)

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

… Es ist der Vater mit seinem Kind. Oder doch eher der Testfahrer mit einem Prototyp? Als Erlkönige werden seit den 1950er-Jahren die Vorboten neuer Modelle genannt, die vom Hersteller in verhüllter Optik im Straßenverkehr auf „Herz und Nieren“ getestet werden.

(mehr …)

Verkehrsberuhigter Bereich?

Ein blaues Schild an der Straßeneinfahrt, auf dem ein Erwachsener, ein Ball spielendes Kind, ein Auto und ein Haus zu sehen sind, signalisiert: Achtung! Hier dürfen Kinder auf der Straße spielen. Im Volksmund auch „Spielstraße“ genannt, machte das 1980 eingeführte Konzept „verkehrsberuhigter Bereich“ schnell Schule. Dennoch wissen viele Autofahrer noch immer nicht, wie sie sich in einer verkehrsberuhigten Zone zu verhalten haben.

(mehr …)

Damit das Auto nicht zum Schlitten wird

Der Winter steht vor der Tür und mit ihm nicht nur Kaminabende, heißer Kakao und Rodelpartien, sondern auch vereiste Straßen, Schnee und Kälte. Also gilt es auch das Auto an die besonderen Bedürfnisse dieser Jahreszeit anzupassen.

(mehr …)